Bürger. Macht. Politik.

Elite im Hamsterrad

Mit einem Vorwort von Joachim Gauck

Wir erleben unruhige Zeiten: Massenhaft gehen Bürger gegen politische Großprojekte auf die Straße, erzwingen den Ausstieg aus der Atomenergie, stellen bei Wahlen die Parteienlandschaft auf den Kopf. Nicht mal jeder sechste Bundesbürger hält die Politik noch für vertrauenswürdig.
Höchste Zeit, der aufgeheizten Stimmung in der Bevölkerung auf den Grund zu gehen und die Parteien von ihrem hohen Ross herunterzuholen. Doch auch wir Bürger sind in der Pflicht: Protest allein genügt nicht. Wir alle müssen handeln, und zwar mit den Mitteln der Demokratie. Es ist eine Kunst, FÜR etwas zu sein.

Offizielle Seite »

Pressestimmen:


deutschlandradio

"Ein lobenswertes und gutes Buch. Inhaltlich konsequent, unterhaltsam, aktuell und aufrüttelnd."

 

deutschlandradio

"Ein flott geschriebenes Buch und ein gelungenes Manifest für mehr Bürgerbeteiligung."

 

deutschlandradio

"Giesas Buch mündet in ganz konkrete Handlungsanleitungen hier und jetzt zur Einmischung."

 

deutschlandradio

"Giesa schreibt anregend und anschaulich aus eigener Erfahrung ... Dieses Buch zu lesen, lohnt sich allemal."

Rezensionen:

deutschlandradio

"Demokratiezustand mangelhaft"

deutschlandradio

"Die Faust in der Tasche"

deutschlandradio

"Politisches Buch"

deutschlandradio

"Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt"

deutschlandradio

"Lesart – kurz und kritisch"

deutschlandradio

"Vom Wutbürger zum Mutbürger?"

"Bürger. Macht. Politik." jetzt kaufen:


CampusCampus Verlag »

AmazonAmazon »

WeltbildWeltbild »

Buecher.deBuecher.de »